Milchflasche mit schwarzer Milch milchlos.de Titelseite des Buches zur Milch

Zum Menu

Diabetes Typ I, Darmvirusinfektion und Kuhmilch

Schon lange wird über einen Zusammenhang zwischen Virusinfektion und dem Auftreten von Diabetes Typ I, dem sogenannten juvenilen Diabetes diskutiert und geforscht. Dasselbe gilt für einen Zusammenhang mit Kuhmilch, denn häufig finden sich Antikörper gegen Kuhmilchproteine im Blut von Patienten mit der Erkrankung.

Nun haben finnische Wissenschaftler beide Trigger miteinander kombiniert um zu sehen, ob sie möglicherweise interagieren und so Unheil auslösen.

Sie fanden heraus, dass bei den Probanden mit sehr frühem Kuhmilchkonsum, vor dem Alter von 3 Monaten! und einer zus´┐Żtzlichen Darmvirusinfektion, die bis zum Alter von 12 Monaten aufgetreten ist, sämtliche Autoimmunantikörper entwickelt wurden, die bei juvenilem Diabetes bekannt sind. Man vermutet nun, dass beide Faktoren, eine sehr frühe Kuhmilchexposition und eine virale Darminfektion Faktoren sind, die bei der Entstehung der Autoimmunität eine Rolle spielen.

Interessant:

Die Bevölkerung von Kasachstan und Usbekistan, ist zwischen 70 und 90 % laktoseintolerant (LI).

Das ergab eine Studie mit 183 Probanden.

Die geringe Anzahl von Probanden darf nicht erstaunen, denn sämtliche LI–Studien sind an derart kleinen Probandenkohorten durchgeführt worden. Mehr geht offenbar nicht.

Letzte Änderung am 04.12.2011

©2003 - 2013